Brasilien 2017

Nach Manaus

Von Frankfurt führte unsere Flugroute über Sao Paulo nach Manaus. Eigentlich sind wir all die Jahre gerne mit dem Nachtflieger der TAM nach Sao Paulo gereist. Dieses Mal war es ein neue Boeing. Anscheinend hat die TAM den Typwechsel genutzt, die Sitzabstände extrem zu verkürzen, um weitere Sitzreihen im Flugzeug unterzubringen. [...]

Rund um Manaus

Manaus vom Ufer Nach dem Bezug der Kabinen und einer kurzen Einweisung an Bord ging es auch schon auf Tour, vom Ufer beim Hotel Tropical den Rio Negro hinab zum Amazonas, zum Encontro das Aguas (Meeting of Waters) (dicke blaue Linie), dem kilometerlangen Zusammenfluss des schwarzen Rio Negro-Wassers mit dem [...]

Anamã

Unser nächstes Ziel war Anamã (blauer Marker), eine kleine Gemeinde mit ca. 12.000 Einwohnern am Rio Solimões und liegt ca. 130 km westlich von Manaus.  Der Morgen fing an, wie der Abend zuvor aufgehört hatte (blaue Linie): ein breiter Fluss, der Rio Solimões, das eine Ufer nah meist mit typischem Galeriewald, das [...]

Bei Anori

Über Nacht hatten wir eine Várzea südlich von Anori  (etwa 235 km von Manaus entfernt) erreicht. Ein Blick von Deck: viel Wasser und viele grüne Pflanzen. Nach dem üblichen Wecken mit La Traviata ging es schon bald mit den Beibooten auf Tour. Exkursion nahe Anori (Blaue Linie.) Beim Einstieg in [...]

Lago Miuá und Lago Munguba

Auf dem Lago Miuá Am nächsten Morgen erreichten wir den Lago Miuá. 6:00 Uhr Wecken mit La Traviata und bereits 30 Minuten später ging es zur ersten Exkursion des Tages, entlang des südlichen Ostufers des Lago Miuá. Insbesondere nach Vögel waren wir auf der Suche. Entdecken konnten wir: einen Maskenkardinal (Paroaria [...]

Coari und Lago Aruã

Stadtrundgang in Coari Mit etwas mehr als 100.000 Einwohnern zählt Coari schon zu den etwas größeren Orten am Rio Solimões. Auf dem Wasserweg sind es etwas mehr als 450 km bis Manaus, Luftlinie ca. 360 km. Coari hat insbesondere Bedeutung durch die Rohstoffe Erdöl, Erdgas und Holz. Es ist auch ein Marktplatz [...]

Rio Carapanatuba und bei Ihla Jutica

Das nächste Ziel war der Rio Carapanatuba. Nach dem morgentlichen La Traviata hatten wir mit unserem Schiff noch einen etwas längeren Weg. Es blieb also reichlich Zeit das Ufer zu beobachten: Rabengeier (Coragyps atratus), Truthahngeier (Cathartes aura), Fischadler (Pandion haliaetus), Großschnabel-Seeschwalbe (Phaetusa simplex) und noch ein paar andere Vögel gehörten inzwischen [...]

Tefé und Cuxiu Muni

Nach Tefé Über Nacht ist unser Schiff weiter den Rio Solimões aufwärts gefahren. Das alltägliche La Traviata weckte uns. Von Deck waren im Gegensatz zum bisher befahrenen Teil des Fluss relativ hohe, rotbraune Ufer zu sehen. Weit oben über dem Fluss befindet sich die Missionsstätte Adbelem Tefé. Schon bald zog von [...]

Igarapé Auaca und Rio Panapuã

Expedition vor dem Aufstehen (Igarapé Auaca) Um 4:30 Uhr Wecken mit klassischer Musik - um 5:00 Uhr Abfahrt mit den Beibooten in den Igarapé Auaca (blaue Linie, blauer Marker). Also zu einer Uhrzeit zu der man sich um Urlaub noch einmal im Bett umdreht und weiter schläft. Für Naturbeobachtungen sollte [...]

Lago Uará und bei Tamaniquá

Spinnfischen am Lago Uruá Über Nacht erreichte unser Schiff den Lago Uará. Das morgendliche Wecken mit La Traviata war für 7:00 Uhr angekündigt. Für Angler ging es jedoch schon um 6:00 Uhr in die Boote. Die Crew wollte uns heute den Umgang mit der Wurfangel beibringen. Im Lago Uará sollte dafür [...]