DATZ 12/2008 – „Wels-Presseschau“

Etwas verspätet ist nun auch bei mir die neueste DATZ eingetroffen.

Rainer Stawikowski Editorial:“L 1 bis L 420 – seit zwei Jahrzehnten gibt es die L-Nummern“

20 Jahre ist es nun her, dass es die L-Nummern gibt. Das Editorial erinnert daran. Damit ist auch schon auf den nächsten wichtigen Harnischwels-Artikel aufmerksam gemacht:

Walter Lechner „Neue L-Nummern aus dem Rio Tocantins“

Walter Lechner stellt zwei neue Harnischwelse aus Brasilien vor. Die Nummer L 419 wurde an einen Hypostomus vergeben. Nun also Hypostomus sp. „L 419“.
L 420 erhielt ein junger Pseudacanthicus: Pseudacanthicus sp. „L 420“. Walter Lechner weißt darauf hin, dass es sich hier durchaus auch „nur“ um die Jungendform eines anderen L-Welses aus der Umgebung von Maraba und dem Tucurui-Stausee handeln könnte. Weiterhin enthält der Artikel Informationen zur Haltung.
Auch dieser Pseudacanthicus fällt natürlich unter das brasilianische Exportverbot. Insofern möchte ich an dieser Stelle mal wieder an die Arbeitsgruppe L-Welse erinnern. Es wäre schön, wenn sich da noch ein paar von Euch beteiligen würden. Übrigens, die Mitgliedschaft im BSSW ist dafür nicht erforderlich.

Walter Lechner „L 37 wissenschaftlich beschrieben“

Walter Lechner bezieht sich damit auf C. H. Zawadzki et. al. „A new pale-spotted species of Hypostomus Lacépède (Siluriformes: Loricariidae) from the rio Tocantins and rio Xingu basins in central Brazil“.
L 37 ist also nun Hypostomus faveolus. In und in Zusammenhang mit dieser Arbeit taucht dieser Wels auch als L 161 auf. Auch darauf gibt Walter Lechner eine Antwort: die falsche L-Nummer ist auf einen Fehler von Glaser & Glaser in „Loricariidae – all L-Numbers“, 1995 zurückzuführen. Also nicht irritieren lassen.

Ingo Seidel „Vorsicht, Hybriden!“

Ingo macht uns hier auf „besondere Exporte“ aus Osteuropa aufmerksam. Er stellt fest, dass diese Problematik der Hybriden für viele Zierfische gilt. Einen besonderen Schwerpunkt stellt aber offensichtlich die Gattung Synodontis dar.

Viel Spaß beim Lesen.

Related Post

(Erst-)Nachzucht von Hypostomus faveolus (L37) Hallo liebe Welsfreunde, vor wenigen Tagen ist Frank Bender die Erstnachzucht von Hypostomus faveolus (L 37) im Gesellschaftsbecken geglückt. Aqua...