DATZ 1/2009 – „Wels-Presseschau“

Die DATZ startet ins neue Jahr mit der Ausgabe 1/2009 mit drei Artikeln, die für Welsfreaks von Interesse sind. Diese möchte ich Euch kurz vorstellen.

Walter Lechner „Harnischwelse aus Ceará“

Ceará ist ein Bundesstaat im nördöstlichen Brasilien. Aus dem Rio Inhucu stammt ein Antennenwels. Dieser erhielt eine L-Nummer: Ancistrus sp. „L 421“. Der Ancistrus ähnelt in seiner Färbung und Tupfen vielen anderen Antennenwelsen, so dass eine Unterscheidung zwischen diesem und vielen anderen nur anhand der Fundortangabe möglich sein wird.
Weiterhin wurde von dort Hypostomus nudiventris importiert.

Rainer Stawikowski „Vier Welse aus dem Fluss der Stille“

Bei dem Fluss der Stille handelt ess ich um den Rio da Paz, einem kleinen Zufluss zum Rio Xingú.
Mit „L 422“ bekommt hier der im Rio da Paz gefangene Hopliancistrus sp. eine L-Nummer: Hopliancistrus sp. „L 422“.
Weiterhin geht der Autor auf Hemiloricaria sp. „Rio da Paz“, einen Parotocinculs sp. und auf einen Panzerwels einder nun als Corydoras sp. „C 156“ bezeichnet wird.

Walter Lechner „Aquaristisch neue Welse aus Sao Paulo“

Sao Paulo ist ein Bundesstaat im Südosten Brasiliens und stellt das wirtschaftliche Zentrum des Landes dar.
Walter Lechner geht kurz auf die Untersuchungen von Cardone u. a. (2006) ein. Hier wurde der Einfluss von Umweltverschmutzung auf Hypostomus strigaticeps untersucht. Trotz besseren Nahrungsangebotes in verschmutzten Abschnitten des Corumbatai, kam diese Welsart dort wesentlich weniger vor als in sauberen Abschnitten.
Aus dem Bundesstaat stammen weiter folgende Panzer- bzw. Schwielenwelse:
Corydoras ehrhardti, Scleromystax kronei, Scleromystax sp. „C 112“, Scleromystax macropterus (diese Art ist bedroht und unterliegt einem Exportverbot), Scleromystax sp. aff. prionotos.
An Harnischwelsen konnten aus dem Bundesstaat importiert werden:
Rineloricaria pentamaculata, Rineloricaria sp. „Sao Paulo II“ und Rineloricaria sp. aff. latirostris.
Der Artikel wird in der nächsten Ausgabe mit Ohrgitter- und Schilderwelsen zu Ende geführt.

Viel Spaß beim Lesen!