Lasiancistrus tentaculatus (L 92)

Armbruster, 2005
Lasiancistrus tentaculatus (L 92)
Etymologie
in Hinblick auf die vielen kleinen Tentakel an der Schnauze des Männchens
Klassifikation
Familie
 
Unterfamilie
 
Tribus
 
Gruppe
 
Gattung
Synonyme
Kopfpunkt-Deltaschwanzwels
Woodeating Lasiancistrus
Lasiancistrus tentaculatus (L 194)
Länge (total)
etwa 17 cm
Empfohlene Aquariengröße
120 cm
Temperature in °C
25 - 28 °C
pH:
6 - 8
Herkunft
Río Orituco bei Calabozo, Río Portuguesa,Río Suripa, caño Guamita, Rio San Carlos, Río Camoruco
Kolumbien, Venezuela
GPS Holotype: 9.09409,-69.66047

 

Wassertyp
Weißwasser
Ernährung
Ernährung (überwiegend): Vegetarier (herbivore)
Frisst Pflanzen
ja
Geschlechtsunterschied
von der Gattung: Körperform und Odontodenbewuchs beachten
Vermehrung
Handbuch L-Welse
 
 
von
bis
 
Anzahl
 
25
 
Temp.
 
 
 
pH
7.50
8.00
 
GH
12
12
 
KH
 
NO³
 
Leitf.
 
 
 
 
Exportinformation
Zuletzt gesehen auf einer
deutschen Stockliste
07.03.17
Weitere Literatur
  • A. Werner / W. Lechner / Dr. J. Schmidt "Miniatlas L-Welse"  Ausgabe: 1 (2005) S.99
  • Seidel, Ingo "Back to Nature - Handbuch für L-Welse"  Ausgabe: 1 (2008) S.130
  • I. Seidel / H.-G. Evers "Welsatlas 2"  Ausgabe: 1 (2005) S.352
Bild 2: Lasiancistrus tentaculatus (L 92)
Bild 2: Lasiancistrus tentaculatus (L 92)
Bild 2: Lasiancistrus tentaculatus (L 92)
Bild 2: Lasiancistrus tentaculatus (L 92)
Bild 6: Lasiancistrus tentaculatus (L 92)
Bild 6: Lasiancistrus tentaculatus (L 92)
Bild 6: Lasiancistrus tentaculatus (L 92)
Vielen Dank an
für die Bilder
Mike Robson
1, 2, 3, 4, 5, 6
Bitte hilf mit Deinen Bildern und Informationen beim Vervollständigen der Datenbank: datenbank(at)welsfans.de
Link: https://www.suedamerikafans.de/wels-datenbank/welsart/?art=180
180