Von Rio de Janeiro über Brasilia nach Manaus

Von Rio de Janeiro nach Brasilia

Zu für einen Urlaub angemessener Zeit setzten wir unsere Weiterreise fort. Zunächst ging es wieder zum Flughafen und von dort startet unser Flug zunächst bis Brasilia. Der Flug dauerte nur etwa 1,5 Stunden.

Leider war in Brasilia nur wenig Zeit umzusteigen. Nachdem wir 2011 schon einen Tag in Brasilia waren, war der Anflug auf die brasilianische Hauptstadt bei Tageslicht interessant zu sehen.

Von Brasilia nach Manaus

Der Flug von Brasilia nach Manaus dauerte ca. 3 Stunden. Zum großen Teil waren keine Wolken, die uns die Sicht nahmen. So konnten wir so einige bekannte Flüsse zumindest einmal von oben sehen. Zum Beispiel: Rio Araguaia, Rio das Mortes, Rio Xingu, Rio Iriri, Rio Tapajós und natürlich auch den Amazonas.

Beim Landen in Manaus hatten wir auch einen guten Blick auf den Rio Negro mit der Ponte negra.

Erste Ausfahrt

Vom Flugzeug ging es relativ schnell zum Hotel Tropical am Rio Negro, wo unser Schiff schon auf uns wartete.

Kurz nach dem Einschiffen begann unsere Fahrt zunächst den Rio Negro hinab zum Rio Solimões. In den kleinen Flussläufen zwischen dem Rio Negro und dem Rio Solimões fand unsere erste Ausfahrt mit dem Kanu statt (blaue Linie).

Ein paar bekannte Vögel waren unterwegs zu entdecken: Schmuckreiher (Egretta thula) mit schwarzem Schnalbel und gelben Füßen oder die in Südamerika weit verbreiteten Olivenscharben (Phalacrocorax brasilianus) mit ihrer grünen Iris.

Offensichtlich gab es zu dem Zeitpunkt in dem Bereich keine Riesenseerosen (Victoria amazonica), die sonst zum Standardziel zählen.

Schreibe einen Kommentar