Amazonas September/Oktober 2008 – „Wels-Presseschau“

Ingo Seidel „Über die Revision der Gattung Peckoltia durch Jonathan W. Armbruster“

Vor einigen Wochen wurde von J. W. Armbruster eine Revision der Gattung Peckoltia (J.W. Armbruster „The genus Peckoltia with the description of two new species and a reanalysis of the phylogeny of the genera of the Hypostominae (Siluriformes: Loricariidae)“) veröffentlicht.

In der neuen Amazonas wurde diese Revision durch Ingo Seidel aufgegriffen. Ingo setzt sich in seinem Artikel mit den einzelnen von Armbruster genannten Peckoltia-Arten auseinander:

Ingos Ausführungen sind ausgesprochen interessant, sehr lesenswert.
Als Fazit bleibt, dass J. W. Armbruster ein weiteres Stück Klarheit in die einstige Sammelgattung Peckoltia gebracht hat, jedoch noch immer viele Fragen bzgl. der Gattungen Peckoltia, Ancistomus, Sophiancistrus und Hemiancistrus offen geblieben sind.

Hans-Georg Evers: „Hypostomus auroguttatus“

Bei diesem Artikel handelt es sich nur um eine Kurzvorstellung – die Kurzvorstellung eines sehr schönen Welses. Der Wels lässt sicherlich das Herz vieler Welsfreunde höher schlagen, so dass Hans-Georgs abschließende Frage an die Importeure: „Wann bekommen wir bitte die ersten lebenden Tiere nach Deutschland?“ sehr begründet ist. Leider handelt es sich um einen etwas größer werdenden Wels – meines Wissens bis 30 cm. Da er wie Hypostomus luteus aus dem Süden Brasiliens stammt, wird Hypostomus auroguttatus wohl ähnliche Haltungsbedingungen erfordern. Aber vielleicht weiß da ja einer von Euch mehr/genaueres über diese Art?

Erik Schiller „Corydoras multimaculatus – ein Panzerwels mit verwirrender Geschichte“

Als weiteren möchte ich Euch den Artikel von Erik Schiller empfehlen. Erik berichtet uns über die Geschichte und seine Zuchterfolge mit Corydoras multimaculatus. Hier handelt es sich um einen sehr ausführlichen Zuchtbericht, der wohl keine Frage offen lässt. Vielleicht eine Pflichtlektüre für Coryfreaks?

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)