Spectracanthicus

Nijssen & Isbrücker, 1987
Typusart: Spectracanthicus murinus
Spectracanthicus murinus
Etymologie
spectrus (lat.) = Aussehen und Acanthicus
Klassifikation
Familie
 
Unterfamilie
 
Tribus
 
Gruppe
Synonyme
Länge (total)
12 - 15 cm
Anatomie
schlank, sehr spitzer Kopf
Körperhöhe
flach
Färbung
schwarz mit weißen Punkten
Flossen
vorhanden
3 Weichstrahlen
14 Weichstrahlen
7 Weichstrahlen
mit abschließender Membran
6 Weichstrahlen
5 Weichstrahlen
Maul
relativ klein
Kiefer
sehr wenige Zähne, "Hasenzähne"
Geschlechtsunterschied
Kopfform beachten
Zuchtverhalten
Sonstiges
friedlichere Alternative zu Leporacanthicus
Sehr markant
bei diesen
"Hasenzähne", aber keine Oberlippenbarteln, sehr spitzer Kopf
Verbreitung
 
Weitere Literatur
  • I. Seidel / H.-G. Evers "Welsatlas 2" S.855 - 858

Arten

Arten
Land
Herkunft
Länge
(cm)
AQ
(cm)
T.
(°C)
Ver
mehrung
Spectracanthicus murinus
Nijssen & Isbrücker, 1987
Weißsaum-Rüsselzahnwels
Brasilien
Rio Tapajós nahe São Luis do Tapajós, Poça de Pedra, Cachoeira de Maranhãozinho, Cachoeira Lombo de Anta (Pará)
Spectracanthicus murinus
12
80
26 - 30
ja
Spectracanthicus sp. "L 254"

Blaugefleckter Rüsselzahnwels
Brasilien
Rio Xingu (Para)
Spectracanthicus sp. "L 254"
12
80
26 - 30
unbekannt
Spectracanthicus sp. "L 315"

Xingú-Weißpunkt-Rüsselzahnwels
Brasilien
Rio Xingu (Para)
Spectracanthicus sp. "L 315"
14
100
26 - 30
unbekannt
4 Einträge gefunden.
Vielen Dank an
für die Bilder
Bitte hilf mit Deinen Bildern und Informationen beim Vervollständigen der Datenbank: datenbank(at)welsfans.de
62