DATZ Dezember 2020 / Januar 2021 – “Wels-Presseschau”

Hallo liebe Welsfreunde,

in der DATZ Dezember 2020 / Januar 2021 sind zwei welsiger Artikel erschienen:

Wolfgang Staeck “In der Natur beobachtet: Der Atabapo-Schnetterlingsharnischwels (Dekeyseria picta)”

Hier geht es um das natürliche Vorkommen des bei uns mehr als Zonancistrus cf. brachyurus “L 52” bekannten Harnischwels. Wolfgang Steack schreibt über das Vorkommen dieser Art am río Atabapo, dem Grenzfluss zwischen Venezuela und Kolumbien. Der río Atabapo ist auch einer der bekanntesten Schwarzwasserflüsse mit relativ niedrigem pH-Wert und niedriger Leitfähigkeit.
Die Welse sind in ihrer Farbgebung sehr auffällig und lassen sich daher in ihrem Biotop sehr gut beobachten. Tagsüber sind sie meist in Spalten zu finden.
Die Geschlechter der Zonancistrus lassen sich gut unterscheiden. Die Nachzucht im Aquarium ist nicht schwer.

Frank Schäfer “Balroglanis schultzi”

So wie Frank schreibt laichen die Weibchen Balroglanis schultzi im Aquarium in einseitig offenen Tonröhren, die in den mittleren Wasserschichten des Aquariums platziert werden. Die Höhlenbreite für diese Trugdornwelse sollten etwas breiter sein als ein Weibchen mit abgespreizten Brustflossen. Die Befruchtung erfolgt bereits außerhalb der Höhlen.
Die Welse sollen sehr friedlich sein und bei Dämmerung bzw. Dunkelheit nahe der Wasseroberfläche nach Insekten suchen.

Viel Spaß beim Lesen der DATZ


 

 

 

Última amostra de uma lista de peixes de um revendedor alemão:


15.08.2021
Siluriformes das últimas listas de comerciantes alemães

Categorias

Arquivo