DATZ April 2017 – “Wels-Presseschau”

Hallo liebe Welsfreunde,

ich möchte Euch auf zwei Artikel in der DATZ April 2017 aufmerksam machen:

Uwe Werner „Die Fische vom Río Sipapo“ (1)

Uwe Werner bereiste 1990 auf dem Landweg bis zur Mündung des Río Sipapo. 2014 führte seine Reise mit dem Boot weiter in den Río Sipapo hinein. Neben Erdfressern (Geophagus abalios, Satanoperca daemon und Geophagus gottwaldi), Stechrochen (Potamotrygon motoro, Potamotrygon schroederi und Paratrygon aiereba), Messerfischen und Buntbarschen (Hypselecara coryphaenoides) konnten sie auch einige Welse erbeuten: Pinirampus pirinampu und Mastiglanis asopos.
Uwe stellt fest, dass die Fischfauna des Río Sipapo sehr ähnlich der des Río Samariapo ist.

Frank Schäfer „Schöner Hexenwels“

In der Rubrik aufgetaucht berichtet Frank Schäfer über Hemiloricaria teffeana. Der vom Rio Tefé beschrieben wurde und offensichtlich weiter verbreitet ist.

 

Related Post

DATZ Juli 2017 – “Wels-Presseschau” Hallo liebe Welsfreunde, wenn auch mit etwas Verspätung möchte ich Euch auf drei Artikel in der DATZ für Juli 2017 aufmerksam machen: Uwe Werner "...
Mastiglanis asopos Im Oktober 2015 entdeckte ich im Welsladen Chemnitz eine etwas skurril aussehende Welsart, Mastiglanis asopos Bockmann, 1994. Mastiglanis asop...
Amazonas Juli/August 2009 – „Wels-Pres... Auch die neue Amazonas enthält diesmal nur einen Wels-Artikel: Jost Borcherding "Prächtige Hexen – Hemiloricaria teffeana" Jost Borcherding ber...

Schreibe einen Kommentar

Weiter Lesen


 

 

 

Letzte Stichprobe einer Stockliste:
07.05.2019
Welse der letzten Stocklisten

Karte Wasserwerte Südamerika

Kategorien

Archive