Amazonas November – Dezember / 2012 – „Wels-Presseschau“

Hallo Welsfreaks,

eine neue Ausgabe der Amazonas (Nr. 44) ist erschienen. Drei Artikel erscheinen für Welsfreunde von besonderem Interesse.

Bereits in der vorangehenden Ausgabe war in der Vorschau auf einen der schönsten Harnischwelse hingewiesen: den Blauaugen-Harnischwels (Panaque cochliodon), alias "cuchas de ojos azul".
Heiko Bleher schreibt "Die Geschichte der Blauaugen-Plecos". Die Suche des Autors war nicht besonders erfolgreich mit Ausnahme einer etwas helleren Variante aus dem Rio Cauca, nahe der Mündung in den Rio Magdalena.
An dieser Stelle sei an den Artikel von Nathan Hill in PFK "The Fugitive: The Blue-eyed panaque" und der Diskussion bei americanfish zu diesem Artikel verwiesen: Diskussion zu: "PFK: Nathan Hill ‚The Fugitive: The Blue-eyed panaque’"

Hans-Georg Evers informiert über "Neuigkeiten aus Brasilien". Insbesondere geht es hier um Fänge aus dem Rio Itacaiúnas im unteren Rio Araguaia-Einzug:

In einem weiteren Artikel berichtet Martin Morthenthaler über die sehr erfolgreiche Nachzucht "Nachzucht im Ursprungsland – Pseudacanthicus sp. L 452 aus Peru". Für die Vermehrung der Pseudacanthicus sp. "L 452" erscheinen besonders wichtig das Brutverhalten des Vaters und ein ausgesprochen großes Aquarium mit Algen. Besonders interessant ist sicherlich auch der Hinweis, dass die Wildtiere nur während eines bestimmten, jährlichen Zeitfensters an einer bestimmten Stelle im Rio Tapiche gefangen werden können. Das spricht auf ein Wanderverhalten dieser Art hin.
Über die Erstnachzucht der Art hatte Ingo Seidel bereits im Aquaristik Fachmagazin Juni / Juli 2012 geschrieben, vgl. "Aquaristik Fachmagazin Juni / Juli 2012 – ‚Wels-Presseschau‘"

Viele weitere interessante Informationen finden sich in diesen und anderen Artikeln. Viel Spaß beim Lesen