Aphanotorulus

Isbrücker & Nijssen, 1983
Typusart: Aphanotorulus frankei (L 109)
Aphanotorulus frankei (L 109)
Etymologie
aphano von aphanes (gr.) - versteckt und torulus (lat.) - kleine Erweiterung bezogen auf die zahlreichen Papillen in den Backen
Klassifikation
Familie
 
Unterfamilie
 
Tribus
Synonyme
Länge (total)
15 - 65 cm
Körperhöhe
flach
Färbung
weiß, goldgelb mit braunen Tupfen, Leopardmuster
Flossen
vorhanden
5 Weichstrahlen
Caudallappen etwa gleich lang
7 Weichstrahlen
6 Weichstrahlen
5 Weichstrahlen
Maul
viele kleine Papillen, mehrere auch in der Mundhöhle
Kiefer
reduziert
Geschlechtsunterschied
Männchen zur Laichzeit mit langen Odontoden
Zuchtverhalten
Sonstiges
borstenartiger Bewuchs des Hinterkörpers
Sehr markant
bei diesen
Leopardmuster, Caudallappen etwa gleich lang
Weitere Literatur
  • I. Seidel / H.-G. Evers "Welsatlas 2" S.953 - 957

Arten

Arten
Land
Herkunft
Länge
(cm)
AQ
(cm)
T.
(°C)
Ver
mehrung
Aphanotorulus ammophilus (L 94)
Armbruster & Page, 1996
Corroncho
Venezuela
Río San Carlos im Rio Portugesa-Einzug, Llanos
(Cojedes)
Aphanotorulus ammophilus (L 94)
20
100
25 - 29
Wolf, Uwe
Aphanotorulus ammophilus (L 123)
Armbruster & Page, 1996
Corroncho
Venezuela
Río San Carlos im Rio Portugesa-Einzug, Llanos
(Cojedes)
Aphanotorulus ammophilus (L 123)
20
100
25 - 29
Wolf, Uwe
Aphanotorulus cf. frankei

 
Bolivien
Río Madre de Dios-Einzug
(Madre de Dios)
20
120
 
unbekannt
Aphanotorulus sp. "Rio Tapajós"

 
Brasilien
Rio Tapajós
(Pará (BRA))
 
 
26 - 30
unbekannt
Aphanotorulus unicolor
Steindachner, 1908
Hypostomus unicolor
Brasilien, Ecuador, Peru
Rio Japura, río Napo, río Maranón, río Ucayali, rio Juruá, río Puras, rio Madeira
(Amazonas, Loreto, Ucayali, Napo)
94 mm (MUSM 39400), Alto Purús, lebend
>20
100
24 - 28
unbekannt
5 Einträge gefunden.
Vielen Dank an
für die Bilder
Ingo Seidel
1, 4
Bitte hilf mit Deinen Bildern und Informationen beim Vervollständigen der Datenbank: datenbank(at)welsfans.de
6
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)