Pseudoplatystoma tigrinum

Valenciennes, 1840
Pseudoplatystoma tigrinum
auf Grund der Zeichnung
Familie
 
Gruppe
Synonyme
Capapari
Platystoma tigrinum
Platystoma truncatum
Tiger Shovelnose Catfish
Tiger sorubim
Tigerspatelwels
Tsn (Abkürzung)
Länge (total)
etwa 130 cm
pH:
6,0 - 8,0
Amazonas-, río Orinoco-Einzug, río Marañon, rio Negro, río Nanay, río Ucayali (Amazonas, Pará, Loreto,
Bolivien, Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Peru, Venezuela
GPS (Holotype): ˜[-3.1413,-59.90977]
Karte zu Pseudoplatystoma tigrinum
Ernährung (überwiegend): Fleischfresser (carnivore)
Frisst Pflanzen
nicht bekannt
unbekannt
 
 
 
vorhanden
11 Weichstrahlen
15 Weichstrahlen
stark eingeschnitten / konkav
I / 6 Flossenstrahlen
9 Weichstrahlen
6 Weichstrahlen
Nicht auf der Positivliste von Brasilien von 2012 : Die Positivliste Brasiliens
Zuletzt gesehen auf einer
deutschen Stockliste
07.02.19
  • Reis, R.E., Kullander, S.O. & Ferraris, C.J. et.al., 2003 "Check List of the Freshwater Fishes of South and Central America" S. 441
Bild 2: Pseudoplatystoma tigrinum
Bild 3: Pseudoplatystoma tigrinum
Bild 4: Pseudoplatystoma tigrinum
Vielen Dank an
für die Bilder
Schomburgk, Robert H. (1841)
4
Bitte hilf mit Deinen Bildern und Informationen beim Vervollständigen der Datenbank: datenbank(at)welsfans.de
Link: https://www.suedamerikafans.de/wels-datenbank/welsart/?art=1988
1988