Ageneiosus militaris

Valenciennes, 1835
Ageneiosus militaris
 
Unterfamilie
 
Tribus
 
Gattung
Synonyme
Ageneiosus marquesi
Ageneiosus uruguayensis
Ageneiosus valenciennesi
mandileitero
mandoveí
mandubí
manduvé
manduvei
Manduví
manduví fino
palmito (BRA)
Silurus imberbis
Silurus trigintaoctoradiatus
Länge (total)
etwa 30 cm
Empfohlene Aquariengröße
200 cm
Gewicht
0,135 kg

Buenos Aires, Entre Ríos. Corrientes, Mato Grosso do Sul, Paraná, Guairá, Paysandú

Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay

río de la Plata | Atlantic SE

˜[ -34.285,-58.395 ]
Karte zu Ageneiosus militaris
Krebse (Crustacea), kleine Fische
Frisst Pflanzen
nicht bekannt
von der Gattung: M mit (temporär?) verlängerter Dorsale
unbekannt
 
 
 
vorhanden
iv - vi / 29 - 33 Flossenstrahlen
8 + 9 Weichstrahlen
stark eingeschnitten / konkav, spitze Caudallappen
oben und unten etwa gleich lang
I / 6 Flossenstrahlen
(12 -) 13 (- 14) Weichstrahlen
6 Weichstrahlen
Nicht auf der Positivliste von Brasilien von 2012 : Die Positivliste Brasiliens
Nicht auf der Negativliste Brasilien von 2020 : Die Negativliste von Brasilien
  • Valenciennes, A., 1836 "Poissons [plates]" (A. d'Orbigny. Voyage dans l'Amérique méridionale)
  • Reis, R.E., Kullander, S.O. & Ferraris, C.J. et.al., 2003 "Check List of the Freshwater Fishes of South and Central America" S. 471
Bild 2: Ageneiosus militaris
Vielen Dank an
für die Bilder
Paul Louis Oudart (1796–1860)
1, 2
Bitte hilf mit Deinen Bildern und Informationen beim Vervollständigen der Datenbank: datenbank(at)welsfans.de
Link: https://www.suedamerikafans.de/wels-datenbank/welsart/?art=1746
1746