Peru 2014

Lima – Miraflores

Lima war nur eine Zwischenstation, bereits gegen Mittag sollte es weiter gehen nach Chiclayo, knapp 700 km nördlich von Lima. Bevor es wieder zum Flughafen ging, haben wir einen kurzen Spaziergang in der Nähe unseres Hotels in Lima Miraflores unternommen. Auch wenn es schon gegen 9:00 Uhr war, Lima scheint [...]

Chiclayo und Túcume

Von den Inkas in Peru hört man ja immer wieder. Eine viel ältere peruanische Kultur ist die der Moche, so etwa im 3. Jahrhundert. In den ersten Tagen wollten wir uns auf deren Spuren bewegen. Von Chiclayo ging es zunächst nach Túcume. Dort besichtigten wir das Museum und anschließend die [...]

Sipan

Nach dem Mittagessen fuhren wir weiter nach Sipan (oranger Marker), zur Ausgrabungsstätte des Señor de Sipan. Zunächst besuchten wir das Museum vor Ort. Da die "sehr guten Sachen" alle nach Lambayeque ins Museum "Museo Tumbas Reales Del Señor De Sipan" gebracht worden sind. Je mehr Grabbeigaben gefunden worden sind, desto [...]

Nach Trujillo

Am nächsten Tag fuhren wir auf der Panamericana Norte von Chiclayo (oberer gelber Marker) nach Trujillo (unterer gelber Marker). Das sind reichlich 200 km fast parallel zur Pazifikküste. Von wenigen Flussoasen abgesehen, führte die ganze Strecke durch mehr oder weniger Wüste. In Paijan (violetter Marker) machten wir bei einem Pferdezüchter [...]

Trujillo – Huacas del Sol y de la Luna

Am Nachmittag erreichten wir Trujillo, die drittgrößte Stadt Perus. Unser Weg führte direkt in die Flussniederung des Río Moche (pinker Marker), nach dem die damalige Kultur um das 3. bis. 7. Jahrhundert benannt wurde. In dieser Flussniederung finden wir zwei große Pyramiden: Huaca del Sol (Sonnenpyramide) Huaca del Sol hat [...]

Chan-Chan

Nach dem Stadtrundgang in Trujillo fuhren wir mit dem Auto in das etwa 10 km entfernte Chan-Chan (türkisfarbener Marker). Um 1300 war Chan-Chan die Hauptstadt des damaligen Chimú-Reiches, hatte damals ca. 60.000 Einwohner und eine Fläche von ca. 28 km². Die Stadt wurde aus Lehm gebaut. Den Inkas war es [...]

Huanchaco

In der Nähe von Chan-Chan befindet sich das Fischerdörfchen Huanchaco (blauer Marker). Bekannt ist es heute insbesondere durch erstklassige Gaststätten mit Fischgerichten und die Fischerboote aus Schilf, sogenannte Caballito de Totora (übersetzt Schilf-Pferdchen). Der Bau solcher Boote geht höchstwahrscheinlich auf die Moche-Zeit zurück. Das Auffällige - und daher sicherlich auch [...]

Nach Iquitos

Nach Trujillo war unsere "Kulturreise" beendet und es ging zurück nach Lima. In Lima hatten wir eine reichliche Stunde Aufenthalt, bevor wir unsere "Naturreise" mit dem Flug nach Iquitos starteten. Der "Umzug" von Trujillo nach Iquitos war schon etwas belastend, an der Westküste waren Temperaturen um die 20 °C und [...]

Nach Nauta

Am nächsten Morgen wurden wir mit einem Tuk-Tuk abgeholt. Mit diesem gab es eine kleine Stadtrundfahrt durch Iquitos (roter Marker) zum Belen-Market (nicht mit Belém verwechseln). Ca. 30 Minuten später waren wir an einem anderen Hotel. An diesem warteten wir auf den Bus nach Nauta (orangener Marker).   Als der [...]