Brasil 2017

Auf den Spuren von Fitzcarraldo? Naja, nicht ganz.
Unsere Tour entlang des Amazonas führte zwar von Manaus in Richtung Iquitos, beinhaltete jedoch nur den Amazonasabschitt, der als Rio Solimões bezeichniet wird. Es ging also bis zur Grenze von Brasilien zu Peru, Tabatinga (Brasilien) bzw. Santa Rosa (Peru). Unterwegs fanden Exkursionen in kleine Städte, zu Indianerdörfern und in den Regenwald statt, auch zum Angeln blieb etwas Zeit.

Meine These «der Rio Solimões ist landschaftlich ein sehr langweiliger Fluss, an dem sich in den Nebenflüssen (auch mündungsnah) zahlreiche Perlen aneinanderreihen» fand ich bestätigt.

Die Excursionsreise fand unter Leitung von Prof. Dr. Lothar Staeck statt. Vielen Dank für die sehr gute wissenschaftliche Betreuung.

Related Post

Amazonas Mai / Juni 2014 – «Wels-Presse... Hallo liebe Welsfreunde, ich möchte Euch auf die neue Amazonas Mai/Juni 2014 aufmerksam machen. In dieser Ausgabe finden wir zwei (drei) welsige Ar...
Brasilien 2017 – zum Rio BrancooderRio Negro... Zum Rio Branco Bereits 2015 wollten wir an einer Schiffsexpedition mit der Amazon Clipper zum Rio Branco teilnehmen. Damals wurde die Tour kurzfristi...

Deja un comentario