About me

Darf ich mich vorstellen … In weiser Voraussicht haben mir meine Eltern den Vornamen Elko gegeben. Es versteht sich von selbst, dass sich das in Zusammenhang mit L-Welsen L-ko schreibt.2004 bat mich unsere Tochter eine kleines Aquarium aufzustellen. Unter der Maßgabe, dass ich mich künftig nicht um das Aquarium kümmern muss, stimmte ich zu. Etwa einen Monat später konnte ich mir das Leid nicht mehr ansehen – milchiges Wasser, tote Fische, … und ein paar sehr verkaufsorientierte Händler.Notgedrungen musste ich mich dann mit der Aquaristik beschäftigen und je mehr ich wusste, desto mehr Spass hat es gemacht.Bei den Besuchen in Zooläden wurde mir bald bewusst, dass es da ein paar besondere Fische – L-Welse gibt. Weihnachten 2004 habe ich dann 2 “L 168” gekauft. Der Verkäufer: ob das Männchen und Weibchen sind wüßte er nicht, aber er hätte schon Nachzuchten von denen. Irgendwie sahen die nicht so aus wie auf den Bildern, aber warum sollte ich dem Händler misstrauen. Nach etwas Recherche kam ich zum Forum L-Welse.com und erfuhr recht bald, dass es ein Ancisthomus snethlageae (L 141 / L 215) und ein Peckoltia sp. “L 265” sind.Seit diesem Tag habe ich mich immer mehr für L-Welse interessiert.Durch die Harnischwelse wuchs mein Interesse an Südamerika und 2011 hatte ich dann erstmals die Möglichkeit Südamerika zu besuchen. Von dem Kontinent war ich so fasziniert, dass – wenn möglich – ich meinen Urlaub dort verbrachte.

Quito - am Äquator
Äquator bei Quito – Ecuador, September 2016

Beagle-Kanal bei Ushuaia
Beagle-Kanal bei Ushuaia – Argentinien / Chile, März 2016

Lençóis Maranhenses
Lençóis Maranhenses – Brasilien, September 2015

Río Marañon nahe Nauta
Río Marañon nahe Nauta – Peru, September 2014

Río Paraná bei Villa Urquiza
Río Paraná bei Villa Urquiza – Argentinien, Februar 2014

Pantanal bei Poconé
Pantanal bei Poconé – Brasilien, September 2013

Río Ventuari: Salto Tencua
Río Ventuari: Salto Tencua – Venezuela, Februar 2012

Rio Negro bei Airão
Rio Negro bei Airão – Brasilien, Juli 2011

Río Orinoco
Río Orinoco bei Puerto Ayacucho – Venezuela, Februar 2011