Aquaristik Fachmagazin Oktober / November 2020 – “Wels-Presseschau”

Hallo liebe Welsfreunde,

ich möchte Euch zwei Artikel aus dem Aquaristik Fachmagazin Oktober / November 2020 vorstellen:

Anja Katzschmann & Norman Beer “Garnelenwelse aus der Gattung Imparfinis”

Die Gattung Imparfinis gehört zur Familie der Heptapteridaae. Charakteristisch für die Familie sind drei Bartelpaare und eine lang ausgezogene Fettflosse. Imparfinis unterscheiden sich insbesondere gegenüber Mastiglanis an der Form der Pupille: rund versus kommaförmig.

Wie Anja und Norman berichten konnten Imparfinis lineatus in Costa Rica, in einem steinigen Bach auf Höhe von 400m NN bei 25°C fangen. Wie sie schreiben, sind beiden transandinen Arten Imparfinis timana und Imparfinis usemai aus dem Valle del Cauca mangels kommerziellen Fischfangs nicht in der Aquaristik zu finden.

Als transandine Arten nennen sie Imparfinis munduruku und Imparfinis pseudonemacheir. Imparfinis pseudonemacheir konnten sie auf Sand im río Nanay und río Pichis finden. Beide weisen darauf hin, dass kleine Beifische als Futter betrachtet werden können. Die Autoren mussten auch die Erfahrung machen, dass die Imparfinis aus dem Aquarium springen.

Oliver Lucanus “Rio Guejar, der Fluss im Tal der Macarena”

Die erste Begegnung mit dem río Guejar hatte der Autor wohl 2005, als in Kolumbien der Krieg mit der FARC war. Er durfte damals nur streng bewacht einige wenige Minuten ins Wasser. 2010 hatte sich das dann deutlich geändert. Dir Natur sollte noch weitgehend in Takt sein. Im Fluss konnten sie Prochilodus mariae, Salminus affinis, Parodon apolinari, Parodon cf. buckelyi, Astynax metae, Creagrutus maculaosus, Creagrutus calai und Chaetostoma joropo sehn. Die Wassertemperatur lag bei 22°C.

Viel Spaß beim Lesen des Aquaristik Fachmagazins