Zu Bárbara B. Calegari, Richard P. Vari & Roberto E. Reis “Phylogenetic systematics of the driftwood catfishes (Siluriformes: Auchenipteridae): a combined morphological and molecular analysis”

Ende Oktober 2019 erschien von Bárbara B. Calegari, Richard P. Vari & Roberto E. Reis die sehr umfangreiche Arbeit “Phylogenetic systematics of the driftwood catfishes (Siluriformes: Auchenipteridae): a combined morphological and molecular analysis”, Zoological Journal of the Linnean Society, 2019, XX, 1–113 zur Systematik der Auchenipteridae (Falsche Dornwelse).

Mit dieser Arbeit ergeben sich mehrere Änderungenin der Systematik, die ich hier nachfolgend aufzeigen möchte.

Die Auchenipteridae (Falsche Dornwelse) teilen sich in die zwei Subfamilen Auchenipterinae und Centromochlinae.

In der Subfamilie Auchenipterinae wurde die neue Tribus Liosomadoradini definiert.

Zu dieser gehört bisher nur die Gattung Liosomadoras.

In derTribus Trachelyopterini wurde die Subtribus Auchenipterichthyina mit den bisher schon bekannten Gattungen Auchenipterichthys, Trachelyichthys und Trachelyopterichthys aufgenommen.

Die Gattung der Art Trachycorystes porosus galt als unsicher. Die Art wurde nun der Gattung Trachelyopterus zugeordnet: Trachelyopterus porosus.

 
In die Subfamilie Centromochlinae wurden die Tribus Gelanoglanini, Glanidiini und Pseudotatiini eingefügt.

In die Tribus Pseudotatiini gehöhrt nur die Gattung Pseudotatia.

In der Tribus Gelanoglanini wurde die Gattung Ferrarissoaresia, in der Tribus Centromochlini die Gattungen Duringlanis und Gephyromochlus sowie in der Tribus Glanidiini die Gattung Balroglanis validiert.

Neben Ferrarissoaresia gehört auch die Gattung Gelanoglanis in die neue Tribus Gelanoglanini.

In die neue Tribus Glanidiini haben wir neben Balroglanis die Gattungen Glanidium und Tatia.

In die alte Tribus Centromochlini ist neben Gephyromochlus und Duringlanis noch die Gattung Centromochlus enthalten.

Weiterhin ändern sich die Gattungszugehörigkeiten:

Tatia carolae -> Balroglanis carolae

Centromochlus macracanthus -> Balroglanis macracanthus

Centromochlus schultzi -> Balroglanis schultzi

Centromochlus altae -> Duringlanis altae

Centromochlus perugiae -> Duringlanis perugiae

Centromochlus romani -> Duringlanis romani

Centromochlus ferrarisi -> Ferrarissoaresia ferrarisi

Centromochlus meridionalis -> Ferrarissoaresia meridionalis

Glanidium leopardum -> Gephyromochlus leopardus

Centromochlus bockmanni -> Tatia bockmanni

Centromochlus britskii -> Tatia britskii

Centromochlus concolor -> Tatia concolor

Centromochlus orca -> Tatia orca

Centromochlus punctatus -> Tatia punctata

Centromochlus simplex -> Tatia simplex

 

Herzlichen Glückwunsch an die Autoren für die interessante Arbeit.

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)