Amazonas September/Oktober 2014 – “Wels-Presseschau”

Hallo liebe Welsfreunde,

auf zwei Artikel der aktuellen Amazonas möchte ich Euch aufmerksam machen:

 

Ronald Bosna „Unterwegs auf dem Gran Rio in Surinam“

Ronald Bosna besuchte im Herbst 2012 den Gran Rio in Surinam. Er berichtet welche Fische er und seine Begleiter an mehreren Stationen der Reise fingen, zum Beispiel Harttia surinamensis, Cteniloricaria platystoma, die auch am Taucher begannen zu knabbern. Weitere Welse auf der Tour waren Partotocinclus sp. „Jonge“, Corydoras boesemani, Corydoras punctatus, Ancistrus temminckii.

Offensichtlich hat der Autor auch die Erfahrung Machen müssen, wie beschwerlich mit dem Boot nicht passierbare Flussabschnitte sein können – Transport von Gepäck, Ausrüstung usw. bei 35°C.

 

Hans-Georg Evers „Harnischwelse aus Asien“

Von den L-Wels-Tagen vielen sicherlich bekannt R.S. Rahardja bzw. sein Unternehmen Belenz Fish Farm. Neben anderen Fischen werden in diesem Unternehmen industriell unmengen an Hypancistrus zebra (L 46) basierend auf einem Bestand von ca. 1000 Zuchttieren nachgezogen. Interessant erscheint, dass sich hier ein weiteres Mal bestätigt, dass der pH-Wert für die Nachzucht von Hypancistrus zebra nebensächlich ist (7,5-8,0), wichtiger erscheint die Konstanz der Wasserqualität, die durch einen wöchentlichen 80%-igen Wasserwechsel sichergestellt wird.

 
Viel Spaß beim Lesen der Amazonas

Related Post

Treffen der Welsfreunde – Negast 2017 Vom Eise befreit sind ... die Straßen, es war wieder Zeit zum Welstreffen nach Negast bei Stralsund zu fahren. Wie üblich fand das Treffen wieder im L...
Aquaristik – Aktuelle Süßwasserpraxis 2/2010... Die erste auch für Welsfreunde interessante Gemeinschaftsausgabe von "aquaristik - Aktuelle Süßwasserpraxis" und "Aquarium live" ist nun erschienen. A...
Sehr teuer – schwer zu halten und zu vermehren? Hy... Im Frühjahr 2006 haben wir von verschiedenen Züchtern kleine Gruppen Hypancistrus zebra-Nachzuchten erworben. Über unsere Erfahrungen mit diesen Tiere...